Allgemeine Geschäftsbedingungen

ProCura Beratungsnetzwerk GmbH - Digital Sales Tools
Walther-von-der-Vogelweide-Str. 48
97422 Schweinfurt

§ 1

Allgemeines, Kundenkreis, Sprache

(1) Alle Angebote und Dienstleistungen aufgrund von Bestellungen unserer Kunden unterliegen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
(2) Die AGB gelten nur, wenn der Kunde Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Für Zwecke dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ein „Unternehmer“ eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 Abs. 1 BGB).
(3) Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen.
(4) Die Verträge mit dem Kunden werden ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen.

§ 2

Vertragsschluss

(1) Auf unserer Homepage https://www.digital-sales-tools.de stellen wir unsere digitalen Sales Tools vor. Durch das entsprechende Formular kann der Kunde seine persönlichen Informationen eingeben, (Registrierung) und danach die gewünschten Sales Tools auswählen.
(2) Durch Aufgabe einer Bestellung in unserem Onlinesystem macht der Kunde ein verbindliches Angebot zur Buchung der gewählten Sales Tools. Wir können das Angebot bis zum Ablauf des dritten auf den Tag des Angebots folgenden Werktages annehmen.
(3) Wir werden dem Kunden unverzüglich nach der Registrierung und auswählen der Sales Tools eine Bestätigung über den Erhalt des Angebots zusenden, die keine Annahme des Angebots darstellt. Das Angebot gilt erst als von uns angenommen, sobald wir gegenüber dem Kunden per E-Mail die Annahme erklären.

§ 3

Preise und Zahlung

(1) Unsere Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.
(2) Der Kunde erhält monatlich eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag wird per Lastschrifteinzug zu Beginn eines jeden Monats eingezogen. Für Rücklastschriften wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 10,00 erhoben.
(3) Dem Kunden steht kein Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrecht zu, soweit nicht die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

§ 4

Lieferfrist

(1) Sofern nichts anderes vereinbart sind unsere Sales Tools sofort nach Vertragsschluss (nach der Registrierung) zum Download auf entsprechenden Plattformen (App-Shops) verfügbar.

§ 5

Vertragslaufzeit

(1) Sofern nichts anderes vereinbart, werden die Verträge für eine Laufzeit von 12 Monaten abgeschlossen. Wird der Vertrag nicht bis spätestens zwei Wochen vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich jeweils um weitere 12 Monate, kann jedoch jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende gekündigt werden.
(2) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund für eine vorzeitige Kündigung liegt insbesondere in folgenden Fällen vor,
(i)  wenn ein Verstoß gegen § 6 vorliegt; oder
(ii) der Kunde mit zwei aufeinanderfolgenden Zahlungen in Rückstand gerät
(3) Die Kündigung bedarf der Textform (E-Mail ausreichend).

§ 6

Verantwortlichkeiten des Kunden

(1) Der Kunde erkennt an, dass es sich bei unseren Produkten um visualisierte Vertriebsansätze handelt, die einen Vertragsabschluss mit einem Interessenten forcieren. Diese basieren auf langjährigen Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen. Gleichwohl ist jeder Interessent individuell und der Erfolg eines Vertriebsgespräches von zahlreichen Faktoren abhängig; ein erfolgreicher Vertragsabschluss mit einem Interessenten kann daher nicht garantiert werden.
(2) Weiter ersetzt unser Produkt keine professionelle Beratung des Interessenten. Diese professionelle Beratung des Interessenten obliegt allein dem Kunden, der Kunde wird gegenüber Interessenten zu keiner Zeit den Eindruck erwecken, dass der Anbieter bzw. die bezogene Software eine Beratungsleistung erbringt. Der Kunde wird den Anbieter insoweit von sämtlichen Ansprüchen des Interessenten freistellen.
(3) Unsere Preise basieren auf den angegebenen Nutzerzahlen. Entsprechend ist eine Weitergabe des Produktes an Dritte, außer im Fall des Personalwechsels innerhalb einer Agentur/Servicestelle, nicht zulässig. Im Falle eines nachgewiesenen Missbrauchs sind wir berechtigt, den Vertrag vorzeitig aus wichtigem Grund zu kündigen. Weiter ist je Verstoß eine Vertragsstrafe von EUR 500 zur Zahlung fällig. Die Geltendmachung eines höheren Schadens bleibt vorbehalten.

§ 7

Haftung / Gewährleistung

(1) Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter oder falscher Lieferung, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, nach Maßgabe dieses § 7 eingeschränkt.
(2) Wir haften nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Vertragswesentlich sind die Verpflichtung zur rechtzeitigen Lieferung und Installation des Liefergegenstands, dessen Freiheit von Rechtsmängeln sowie solchen Sachmängeln, die seine Funktionsfähigkeit oder Gebrauchstauglichkeit mehr als nur unerheblich beeinträchtigen, sowie Beratungs-, Schutz- und Obhutspflichten, die dem Kunden die vertragsgemäße Verwendung des Liefergegenstands ermöglichen sollen oder den Schutz von Leib oder Leben von Personal des Kunden oder den Schutz von dessen Eigentum vor erheblichen Schäden bezwecken.
(3) Soweit wir dem Grunde nach auf Schadensersatz haften, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die wir bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen haben oder die wir bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätten voraussehen müssen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden, die Folge von Mängeln des Liefergegenstands sind, sind außerdem nur ersatzfähig, soweit solche Schäden bei bestimmungsgemäßer Verwendung des Liefergegenstands typischerweise zu erwarten sind. Eine Haftung für Produktionsausfälle des Kunden ist ausgeschlossen.
(4) Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.
(5) Soweit wir technische Auskünfte geben oder beratend tätig werden und diese Auskünfte oder Beratung nicht zu den von uns geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang gehören, geschieht dies unentgeltlich und unter Ausschluss jeglicher Haftung.
(6) Die Einschränkungen dieses § 7 gelten nicht für unsere Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.
(7) Dem Kunden ist bewusst, dass der Fokus der Sales Tools auf der Visualisierung von Vertriebsansätzen liegt. Diese werden, nach bestem Wissen und Gewissen nach dem Stand der Technik, technisch umgesetzt, ohne dass hierfür eine Gewähr übernommen werden kann. Bei Auftreten von technischen Problemen werden sich Kunde und Anbieter gemeinsam über eine für beide Seiten tragbare Lösung unterhalten; scheitert eine Einigung so kann der Kunde den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen.

Hier noch unsere Kontaktdaten


Bei noch offenen Fragen, Wünschen und Anmerkungen stehen wir euch jederzeit gerne zur Verfügung. Sprecht uns bitte einfach nur kurz an.